Dienstag, 10. September 2013

Seeluft schnuppern und (versuchen) Probleme zu vergessen

Ich weiß, ich habe mich schon Ewigkeiten mich mehr gemeldet und es tut mir auch ehrlich leid, wenn ich so nachdenken, wofür ich die Zeit verschwendet habe. Ende Juli bin ich über meinen 19. Geburtstag in den WG-Urlaub gefahren und habe dort jemanden kennengelernt. Habe dann die ganze letzte Ferienwoche bei ihm verbracht und wir sind dann auch Anfang August zusammen gekommen, wir waren auch recht glücklich. Dachte ich zumindest:
Dieses Wochenende war ich in Rostock zusammen mit Line, eine Freundin noch aus Abi-Zeiten, die jetzt ein FSJ in Japan gemacht hatte. Wir haben einen Kumpel auch aus Abi-Zeiten besucht, der dort jetzt studiert.
Freitag nach der Schule bin ich mit einem Fernreisebus hoch gefahren. An der Haltestelle wo er wohnt, wurde ich von Line und ihm abgeholt und wir waren noch schnell einkaufen, da er noch nicht wusste, dass ich seit knapp fünf Monaten Vegetarierin bin. Dann haben wir noch Playstation gespielt, einen Film gesehen und Abendbrot gegessen und sind dann auch schlafen gegangen, weil wir irgendwie alle sehr fertig waren und am Samstag früh aufstehen wollte.
Denn am Samstag um 5 Uhr klingelte der erste Wecker, der von Line. 5.10 Uhr war dann mein Wecker an der Reihe und gegen halb sechs der von unserem Kumpel. Aber da waren wir eigentlich schon alle auf den Beinen. Warum wir am Samstag so früh aufstehen? Wir wollten zu Karls Erlebnishof und den Nachmittag noch an den Strand. Also früh zu Karls, weil auch nur alle drei Stunden ein Bus kam. Um kurz nach Sechs sind wir dann los zur S-Bahn und dann mit dem Bus. Wir waren kurz vor Eröffnung da und haben erstmal das Außengelände erkundet. Die Kartoffelrutsche sind wir dreimal herab gesaust und das Klettergerüst war auch sehr gut. Die super Doppelschaukel nicht zu vergessen! Line und ich wurden nochmal zu kleinen Kindern.
Drinnen dann im Hofladen shoppen. Es gab so viele Sachen. Ich habe am Ende Erdbeermarmelade, Seife und so eine Cranberry Trinkmischung gekauft. Eine Flasche Erdbeerwein gab es mit einem Gutschein umsonst dazu. Um kurz nach 11 Uhr sind wir dann wieder Richtung Rostock gefahren.
Nachmittag waren wir dann am Strand Hohe Düne und waren auch ein bisschen in Warnemünde bummeln.
Am Ende des ganzes Tages war ich echt fertig, den wir sind schon viel gelaufen.
Naja von meinem "Freund" hatte ich die ganze Woche nichts gehört. Habe ihn zwar öfter gefragt ob wir uns sehen, aber immer hatte er keine Zeit, war mit Freunden unterwegs oder wollte gerade schlafen gehen. Also ich wusste spätestens Mittwoch, dass irgendwas faul ist und so bin ich das Wochenende doch sehr spontan hoch nach Rostock gefahren. Einfach um Abstand zu bekommen und die Probleme zu vergessen und auch aus Provokation, da ich nicht immer dann Zeit habe, wenn er will. Außerdem habe ich gespürt, dass es zu Ende geht und wollte einfach mal was mit anderen Leuten machen, denn in den 5 Wochen die wir zusammen waren, haben wir fast alles zusammen gemacht.
Nach dem Marathon-Tag bin ich dann kurz bei Facebook on gewesen mit meinem Handy und las eine Nachricht von einer Freundin, bis ich darauf aufmerksam gemacht worden bin, dass meine "Freund" mir eine Nachricht geschrieben hat. Sie bestand doch Tatsache aus: "Es läuft gerade nicht so gut zwischen uns. Tut mir leid!" Ach was??? Das habe ich auch schon bemerkt gehabt, ich hatte zwischendurch auch einmal meine Zweifel gehabt. Naja das habe ich ihn dann auch geschrieben. Und ihn gefragt, ob er heute da ist, damit ich meine Sachen und meinen Schlüssel wieder haben kann. Nee sei er nicht, aber er wolle mir meine Sachen auf das Bett legen und den Schlüssel dann in den Briefkasten stecken. Gestern wollte ich dann nicht weiter drauf eingehen und habe es dabei belassen.
Am Sonntagmorgen habe ich ihn denn gefragt ob es auch einen Grund gibt und was ich falsch gemacht habt. Einzige Antwort war: "Facebook Post!" Ach soweit sind wir also schon? Naja angesehen und ich dachte echt ich spinne. War was von wegen: 
"Was ist besser: Mädchen 1: Toller Charakter, Nett, kein Anstand  
Mädchen 2: süß, nett, traumhaft, bezaubernd."
Irgendein Kumpel von ihm auch noch: 2. 
Habe ihm dann auch noch geschrieben, dass er hätte mit mir reden können, wenn es ihn so sehr gestört hätte und ich kann ja wohl nicht wissen, was er genau will, wenn er es nicht sagt. Dazu hat er nichts geschrieben, nur dass er es Sonntag doch nicht schafft mit meinen Sachen. Ganz ehrlich einfach nur lachhaft. Also bin ich seit gestern wieder single. 
Aber dennoch waren die 5 Wochen, naja weniger eine wo schon alles doof war, echt schön. Bin so im Nachhinein dann aber auch echt froh, dass ich mit ihm noch nicht mein erstes mal hatte.


Dennoch war mein Wochenende in Rostock echt schön und ich habe auch ein bisschen abschalten können. Danke an Line und an unserem Kumpel, dass ihr das Wochenende mit mir verbracht habt, auch wenn es nicht leicht mit mir war. Ich war einfach extrem nervig dieses Wochenende...

Nachsatz vom Dienstag:

Ich war Sonntag noch oben gewesen um meine Sachen persönlich zu holen. Ich habe genau gehört, dass er da war, aber nicht aufgemacht hat. Als ich ihn unten drauf angesprochen habe kam nur ein pampiges "Na Und?" Als ich ihm erklärt habe, dass ich einfach meine Sachen haben will und nicht möchte, dass er nochmal in meine Wohnung geht kam eine Weile nichts und dann nur noch so: "Steht vor deiner Tür!" 

Mit diesem Feigling bin ich echt durch!!!!

Kommentare:

  1. Idioten gibts, also echt.

    Eine weitere Bestätigung warum Ich nicht auf FB aktiv sein muss.

    Nachträglich alles Gute!

    Grüße aus Kaiserslautern

    Philipp

    AntwortenLöschen
  2. Oh jeeeee so ein A......schade das man so abgefertigt werden kann obwohl ja mal was dagewesen sein muss. Lg

    AntwortenLöschen