Samstag, 4. Mai 2013

Asperger-Selbsttest

Ich habe mich gerade durch 150 Fragen zu mir und meinem Leben gekämpft und einen dieser Tests zum Thema Asperger-Autismus gemacht. Dieser Test ist aber von einigen Professoren und Doktoren entwickelt worden und auch sehr Aussagekräftig, wie ich finde.
Denn am Ende bekommst du eine wirklich sehr detaillierte Auswertung in einzelnen Bereichen. Es wird in Aspie-Bereichen und Neurotypischer (also nicht Aspie) Bereichen unterschieden.
Meine detaillierte Auswertung sieht so aus, dass ich ihn allen Aspie Bezogenen Bereichen überdurchschnittlich abgeschlossen habe und in den Neurotypischen Bereichen durchgängig unterdurchschnittlich, was schon sehr für einen Aspie spricht. Man bekommt auch ein Bild mit der Auswertung, welches ich im Anhang einfüge.
Mein Aspie-Wert liegt bei 152 von 200 und der Neurotypische bei 53 von 200.
Hatte ja vor einiger Zeit schon einmal den Test mit den Augen gemacht. Also du siehst nur Augen und sollst daran die Stimmung erkennen und ich muss sagen, dass ich echt starke Probleme hatte und es ist schon ein Unterschied, ob jemand feindlich oder besorgt schaut. Hatte glaube ich nur 19 von 36 richtig.
Werde bei meinem Psychologen-Termin am 30. Mai auf jeden Fall das Thema Asperger ansprechen, da ich ja den Verdacht habe, seit ich mich näher mit dem Thema ADHS befasse. Und mein Lehrer hatte auch den Verdacht gegenüber meinen Eltern schon geäußert.
Mal schauen, ob der Arzt sich damit auskennt, denn oft ist es ja schwierig jemanden zu finden, der einen im Erwachsenenalter noch die Diagnose stellt.

Hier jetzt das Foto meiner Auswertung.


Kommentare:

  1. Huhu,
    viele Kinder- und Jugendpsychiatrien diagnostizieren noch bis 21 Jahre. Wenn dein Profil also noch halbwegs zutreffend ausgefüllt ist, könntest du da noch locker zur Diagnostik hin gehen :) Frag einfach mal bei den Kinder- und Jugenddiagnostikzentren nach, wie das so ist.

    LG,
    Amy
    (ich bin übrigens per Ausnahmegenehmigung der Krankenkasse selbst mit 25 Jahren noch in einer KJP diagnostiziert worden)

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß gar nicht ob unsere Klinik hier auch eine ambulante Sprechstunde hat.
    Meine frühere Kinder- und Jugendpsychiaterin hat allerdings abgelehnt mich weiter zu behandeln, da ich damals die ADHS Therapie abgebrochen habe. Aber ich sage selber, dass ich den Abbruch gebraucht habe um zu erkennen, dass es ohne Therapie einfach nicht geht.
    Werde erstmal auf den Termin Ende Mai warten und den Arzt/Ärztin die ich dann habe fragen ob und wenn nicht, wo ich mich hinwenden soll.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tine,
    also ich habe auch diesen Gesichtertest gemacht und bin auch 19 gekommen und bei dem Test mit den 150 Fragen hatte ich einen AspieWert von 172. Aber ich bin definitiv nicht Aspie. Auch wenn man das nach solchen Testergebnissen und vielleicht auch vom Verhalten manchmal denken koennte. Aber etliche dieser Testfragen sind auch typisch bei ADHS und/oder Hochbegabung und Hochsensibilitaet, was auf mich alles zutrifft. So von dem was du erzaehlst, haette ich jetzt bei dir auch nicht gedacht, dass du Aspie sein koenntest. Die Leute mit Asperger die ich kenne, haben gerade mit sozialen Situation viel viel mehr Schwierigkeiten und koennten eher kein freiwilliges Soziales Jahr machen. Also ich will und kann dir das jetzt nicht in Abrede stellen, aber ich wollte dir einfach schreiben, dass auch solche Testergebnisse nichts heissen muessen, gerade wenn schon ADHS diagnostiziert ist. Also nicht, dass du dann nicht damit klar kommst, falls die Aerzte da anderer Meinung sind als du. Hast du dich auch mal mit dem Thema Hochsensibilitaet befasst?

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe ja ADHS und auch ne Hochbegabung damals diagnostiziert bekommen.
    Allerdings muss ich auch sagen, dass sie mein Verhalten mit dem FSJ wirklich komplett verändert hat. Ich merke es wirklich selber, dass ich richtig starke Fortschritte gemacht habe seit dem. Wenn ich dann aber das Verhalten im Gymnasium anschaue, wo halt mein Lehrer dachte, dass ich Autistisch bin.
    Ich gebe auch nicht viel auf diese Tests muss ich sagen, aber ich werde den Psychologen dennoch einmal drauf ansprechen.

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh,mich würde ja schon interessieren was bei Deinem Termin rauskam.

    AntwortenLöschen